Logo

Kraut & Rüben Kraut und Rüben von Anna Lukas

15.04.08, 22:24:53

5: Haie ade und die Rosenheim Cops


Download (15,8 MB)

Die Haibabys haben das Schulhaus verlassen und sind nun ins Sealife zurückgekehrt und das Klassenzimmer der 6b ist wieder so unspektakulär wie zuvor. Dafür kann ich euch berichten, was mich dazu veranlasst hat, heute die Rosenheim Cops anzuschauen.
Neu: Es gibt jetzt auch eine E-mail-Adresse, falls ihr mich direkt kontaktieren wollt. Sie lautet:
info@annalukas.de

krautundrueben
Kommentare (2)



RSS Kommentare

  • JoshHarrow
    April 16, 2008, 10:46
    *lach* na ja, im Urlaub halt ich's auch mal länger ohne Internet aus... und wenn's wirklich nicht mehr geht, müsste eben das Handy oder ein Internet-Cafè herhalten... :D Aber das Problem hatte ich bisher noch nicht, im Urlaub macht man so viele Sachen, da bin ich zum Teil abends froh, wenn ich einfach in's Bett fallen kann :-) Manchmal geht's mir auch so, wenn ich von der Arbeit heimkomme, dann bleibt der Mac auch aus...

    Aber wie du schon gesagt hast, es macht bestimmt einiges aus, ob man freiwillig ohne Internet ist, oder ob man mehr oder weniger dazu gezwungen wird...

    Die Folge von den Rosenheim Cops werd ich mir mal beim OTR runterladen und anschauen, vielleicht erkenn ich dich :D Die Arbeit stell ich mir auf jeden Fall sehr interessant vor.

    Stundenplanerstellung... bei uns in der Berufsschule läuft's z.B. noch mit vielen kleinen Kärtchen und einer großen Stecktafel ab... eine Software, die mit dem Wechsel von den Blockklassen, den Klassen an verschiedenen Tagen und Wochen und den Lehrerwechseln zurecht kommt, gibt's scheinbar noch nicht... Bin mal gespannt, wie das bei euch läuft :-) bestimmt besser :-)

  • TomInMuc
    April 16, 2008, 18:06
    Sehr kurzweiliger Podcast. Und du hast noch immer so eine angenehme Stimme! ;-)

    Leider gehöre ich zu den Menschen, denen es auffällt, wenn Komparsen in verschiedenen Szenen immer wieder vorkommen. Natürlich fällt es mir nicht immer auf, aber meist und dann fange ich mich an zu ärgern. Ihr kennt ja vielleicht das Experiment mit dem Gorilla. Es wird eine Szene vorgespielt und die wichtige Handlung findet im Vordergrund statt. Dann marschiert ein Gorilla im Hintergrund durch das Bild und die meisten Zuschauer checken das nicht. Ich leider schon.
    Oder wenn in einer Szene der Blutfleck grösser ist als in der vorigen. Und so weiter. Ärgerlich. Aber das ist das Los der intensiv beobachtenden Menschen! ;-)

Kommentar hinterlassen